a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z #

News beginnend mit L

Laktoseintoleranz für Betroffene und Angehörige

Veröffentlicht am: 12.08.2014,      Kategorie: Chronische Erkrankungen

Der Gesprächskreis Laktose-Intoleranz (Milchzuckerunverträglichkeit) hat sich aus Mangel an Interesse aufgelöst.

Allerdings können Betroffene über die Selbsthilfekontaktstelle (Tel. 03591/3515863)weiterhin an die ehemalige Ansprechpartnerin vermittelt werden. Einige Teilnehmer des ehemaligen Gesprächskreises treffen sich weiterhin spontan.

 

Leben mit Krebs (für Betroffene und Angehörige)-News

Veröffentlicht am: 22.01.2019,      Kategorie: Chronische Erkrankungen

Wir würden uns freuen, auch in diesem Halbjahr wieder zahlreiche Interessenten begrüßen zu können. Die Teilnahme ist an keine Mitgliedschaft gebunden und kostenfrei. Interessierte Gäste sind jederzeit recht herzlich willkommen.

Wir treffen uns jeden 2. und 4. Montag im Monat um 14.00 Uhr im Mehrgenerationenhaus, Otto-Nagel-Straße 3 in Bautzen bzw. an den genannten Objekten. Parkplätze sind weitgehend vorhanden. 

 

Treffen im Februar 2019

Montag, 11.02.2019

Informationsveranstaltung zur Europäischen Datenschutzgrundverordnung

Referentin:   Frau Sabine Richter, Datenschutzbeauftragte der Sächsischen Krebsgesellschaft

Treffpunkt:   14.00 Uhr Mehrgenerationenhaus, Otto-Nagel-Straße 3 in Bautzen

 

Montag, 25.02.2019

Wir feiern heute gemeinsam Karneval/Fasching mit Hackepetersemmeln, Pfannkuchen und Sekt. Bitte die Narrenkappe nicht vergessen und gute Laune mitbringen. Es darf getanzt und gelacht werden.

Treffpunkt:   14.00 Uhr Mehrgenerationenhaus, Otto-Nagel-Straße 3 in Bautzen

 

Treffen im März 2019

Montag, 11.03.2019

Besuch des Rathauses Bautzen und Besichtigung des renovierten Ratssitzungssaales mit Führung

Führung:     Herr Oberbürgermeister Alexander Ahrens

Treffpunkt:  14.00 Uhr Rathaus Bautzen, Fleischmarkt 1

 

Montag, 25.03.2019

Genetische Aspekte bei Tumorerkrankten

Referentin:   Frau Dr. med. Andrea Bier, Fachärztin für Humangenetik, Gemeinschaftspraxis für Humangenetik Dresden

Treffpunkt:   14.00 Uhr Mehrgenerationenhaus, Otto-Nagel-Straße 3 in Bautzen

 

SELBSTHILFEGRUPPE LEBEN MIT KREBS FEIERT JUBILÄUM!

Die Selbsthilfegruppe Leben mit Krebs für Betroffene und Angehörige Bautzen wurde im Januar 2001 gegründet und feiert nun ihr 15-jähriges Jubiläum.

Ziel der Gruppe sollte sein, sich regelmäßig ein- bis zweimal im Monat zu treffen, um sich mit der Diagnose Krebs und den daraus resultierenden Problemen auseinanderzusetzen und sich gegenseitig Hilfe und Unterstützung zu geben. Darüber hinaus sollten Fachleute aus den Bereichen Gesundheitswesen, Kranken- und Sozialversicherungen, Ärzte und Therapeuten, den Sozialverbänden und Pflegeinstituten als Referenten gewonnen werden, um den Gruppenmitgliedern und interessierten Gästen ein breites Maß an Informationen, Unterstützungen und Hilfestellungen zu vermitteln.

Erster Gruppenleiter wurde Herr Helmut Pfanne aus Göda, sein Stellvertreter Herr Pedro Tschanter aus Bautzen. Das Gruppenleben fand reges Interesse und man plante neben den genannten Zielen gemeinsame Unternehmungen und Besuche zur Stabilisierung der Psyche und des allgemeinen Wohlbefindens.

Anfang 2003 übernahm dann Herr Pedro Tschanter die Gruppenleitung und sein Stellvertreter wurde Herr Peter Mirtschink aus Schirgiswalde. Leider verstarb Herr Tschanter im Mai 2004 und Herr Mirtschink übernahm die Gruppenleitung, jedoch bekam er kurze Zeit später eine schwere Erkrankung und konnte die Gruppe nicht mehr leiten. Dank gebührt nun der Tumorberaterin im Gesundheitsamt, Frau Hannelore Kreher, die dann versuchte das Gruppenleben aufrechtzuerhalten, was ihr auch maßgeblich gelang.

Im März 2005 wurde Herr Erwin Gräve aus Bautzen zum Gruppenleiter gewählt und er versprach, die gute Arbeit seiner Vorgänger fortzusetzen. Stellvertreter und Schatzmeister wurde Herr Lothar Vogel aus Großdubrau. Zwischenzeitlich verzog Herr Vogel nach außerhalb und Frau Roswitha Schlager aus Bautzen wurde stellvertretende Gruppenleiterin und Frau Gabriele Tschanter übernahm die Kassengeschäfte. Herr Lothar Vogel zog aber bald wieder nach Großdubrau zurück und ist heute stellvertretender Gruppenleiter.

Durch eine gute und intensive Gruppenarbeit ist die Gruppe nun auf 32 Mitglieder angewachsen. Wichtig ist für uns, so Gruppenleiter Erwin Gräve, das persönliche Gespräch in der Gruppe, der gemeinsame Austausch von Informationen und Erfahrungen sowie eine gewisse Akzeptanz für die Belange des Anderen, wobei Freizeitaktivitäten und gemeinsame Unternehmungen zum Programm gehören.

Ein besonderer Dank gilt, so Erwin Gräve, all denen, die die Arbeit von Selbsthilfegruppen ideell, informativ und finanziell unterstützen. Der Presse, den Referenten und besonders den Krankenkassen, dem Landratsamt und dem Land Sachsen für die Gestellung von finanziellen Fördermitteln, ohne die eine solche Arbeit nicht möglich wäre.  

Ein weiteres Dankeschön gilt der Sächsischen Krebsgesellschaft, wo die Gruppe seit 10 Jahren Mitglied ist.

Am Montag, den 22. Februar 2016, hat es im Rahmen des monatlichen Treffs mit Gästen aus Politik, den Fördermittelgebern und dem Gesundheitswesen sowie befreundeten Selbsthilfegruppen aus Ostsachsen eine kleine Feierstunde gegeben.