a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z #

Chronische Erkrankungen

Betroffene mit Hüftnekrose gesucht

Veröffentlicht am: 09.03.2018,      Kategorie: Chronische Erkrankungen

Jedes Jahr erkranken mehrere tausend Menschen an einer Nekrose des Hüftgelenkes. Hierbei handelt es sich um eine schwere Knochenerkrankung des Hüftgelenkes.

Wir suchen Betroffene mit dieser Diagnose zum gemeinsamen Austausch, Gesprächen und gemeinsamen Aktionen.

 

Kontakt über Selbsthilfekontaktstelle, Büro Hoyerswerda, Schulstraße 5 in 02977 Hoyerswerda

Tel.: 03571/408365

Mail: sks-hy@diakonie-hoyerswerda.de

Betroffene nach Krebs

Veröffentlicht am: 05.03.2019,      Kategorie: Chronische Erkrankungen

Gruppentreffen - wenn nicht anders angegeben - im Haus Bethesda, Schulstraße 5 in Hoyerswerda.

 

Treffen im April 2019

Dienstag16.04.1914.00 Uhr

 

Treffen im Mai 2019

Dienstag07.05.1914.00 Uhr

 

Letzter Mittwoch im Monat 10.00 Uhr - 11.30 Uhr Kino

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen Bautzen (CED)

Veröffentlicht am: 10.04.2019,      Kategorie: Chronische Erkrankungen

Treffen der Selbsthilfegruppe finden jeden 1. Mittwoch im Monat um 18.00 Uhr statt.

Nächstes Treffen:   07.05.2019

Ort:                       Deutsches Rotes Kreuz, Ziegelstraße 22 in Bautzen

Thema:                  Gesunde Knochen & Gelenke bei CED mit Dr. med. Carsten Pfeifer, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie 

Zum Treffen werden in lockerer Atmosphäre Informationen vermittelt und diskutiert.

Betroffene und Angehörige sind dazu herzlich eingeladen.

Colitis ulcerosa/Morbus Crohn Hoyerswerda

Veröffentlicht am: 12.03.2019,      Kategorie: Chronische Erkrankungen

weitere Informationen

 

Plan I. Halbjahr 2019

Dienstag, 16.04.19- Heilsames Singen mit Jana Benz (eigene Kostenübernahme)
Dienstag, 07.05.19- Duft Qui Gong mit Carola Kleemann
Dienstag, 14.05.19- Duft Qui Gong mit Carola Kleemann (eigene Kostenübernahme)
Dienstag, 21.05.19- Duft Qui Gong mit Carola Kleemann (eigene Kostenübernahme)
Dienstag, 28.05.19- Duft Qui Gong mit Carola Kleemann (eigene Kostenübernahme)
Donnerstag, 30.05.19 bis Sonntag, 02.06.19 - Ausfahrt nach Bischofsgrün
Dienstag, 04.06.19- Mantra Singen mit Katrin Schreiber
Samstag, 08.06.19- Familienstellen mit Dr. Annegrit Kahle (eigene Kostenübernahme)

 

Anmerkung: Für das Heilsame Singen und das Familienstellen bei Dr. Annegrit Kahle ist eine eigene Kostenübernahme erforderlich.

 

Die regulären Treffen am Dienstag finden jeweils ab 18:30 Uhr im Saal der Selbsthilfekontaktstelle Hoyerswerda, Schulstraße 5 (Eingang rechts vom Haus) statt.

Das Heilsame Singen findet jeweils ab 19.00 Uhr am gleichen Ort statt.

Ansprechpartnerin: Karin Hänsch, Tel. 035724/50935, E-Mail: k.haensch@onlinehome.de

 

Unsere Selbsthilfegruppe wurde 20 Jahre

Die Gruppe wurde am 3. März 1998 gegründet... wenn das kein Grund zum Feiern ist. Damals gab es 5 Gründungsmitglieder, wovon nur noch ein Mitglied in der Gruppe ist. Inzwischen zählt die Gruppe jedoch 23 Mitglieder, die auch recht rege am Gruppenleben teilnehmen.

Nach der Begrüßung würdigte Frau Bramborg, Leiterin der Selbsthilfekontaktstelle das Arrangement der Gruppe. Sie überbrachte Glückwünsche der AOK. Frau Karin Hänsch, Gruppensprecherin, gab einen Rückblick über die Entwicklung der Gruppe. Die monatlichen Treffen werden sehr abwechslungsreich und vielseitig von Referenten gestaltet. Das Anliegen ist, dass jedes Mitglied sich aufgehoben fühlt und für sich auswählen kann, was ihm helfen kann. Dabei stehen im Vordergrund Veranstaltungen rund um die Ernährung, vielfach mit praktischer Anwendung. Entspannung ist ein wichtiges Thema, um Stress zu minimieren. Oft liegen konkrete Ereignisse in der Vergangenheit, die eine Krankheit manifestieren. Durch das Familienstellen, welches wir sehr oft anbieten, kann man diese ans Licht bringen und harmonisieren oder heilen. Durch diese stetige Arbeit bekommt man einen anderen Blick auf Beziehungen und kann diese stressfreier pflegen.

Darüber hinaus machen wir in kleineren Gruppen zweimal im Jahr Mehrtagesausfahrten. Dabei war es uns immer wichtig, Ferienwohnungen zu nehmen, wo wie uns auch allein beköstigen. Dabei kann es Wissen aus den Veranstaltungen gemeinsam gut umgesetzt werden. Wir lernen uns bei den Ausfahrten besser kennen und es haben sich viele Freundschaften entwickelt, die sich über das Gruppenleben hinaus stark unterstützen. Wir sind zu einer großen Familien zusammen gewachsen.

Ein Mitglied, die am längsten dabei ist, sagte, dass ihr die Angebote der Gruppe zu wesentlich mehr Lebensqualität verholfen haben. Sie tat sich schwer, den Schritt in die Gruppe zu tun. Sie hatte die Vorstellung,k dass hier nur über die Krankheit geredet wird und man sich gegenseitig bemitleidet. Das wollte sie nicht. Nachdem sie dann erfahren hat, dass die Abende durch Referenten zu verschiedenen Themen gestaltet werden, schloss sie sich der Gruppe an. Auch sie genießt diese Verbundenheit auch über die normalen Gruppenabende hinaus. Seit vielen Jahren ist sie remmissionsfrei. Sie verdankt es der Anwendung vieler Empfehlungen aus Vorträgen.

Auch unser "jüngstes Mitglied" in zweifacher Form, meldete sich zu Wort. Sie ist äußerst dankbar, auf die Gruppe gestoßen zu sein. Viele Informationen waren für sie totales Neuland. Im Vertrauen hat sie aber Vieles ausprobiert und umgesetzt. War sie vor Jahren noch im Dauerschub, so kann sie heute verzeichnen, dass sie längere Zeit beschwerdefrei ist. Sie genießt die Vertrautheit der Gruppe und dass sie bei akuten Problemen auch zwischendurch Ansprechpartner hat. Wichtig sind ihr die Ausfahrten geworden, da sie dadurch gerade in der Ernährung sich besser geführt fühlt.

Als Übergang vom offiziellen zum gemütlichen Teil schenkte uns Jana, die in der Gruppe das heilsame Singen anbietet, ein paar Lieder zum Hören und Mitsingen. Danach gab es natürlich ein liebevoll angerichtetes Buffet. Dazu hatte jedes Gruppenmitglied einen Beitrag geleistet, was keine Wünsche offen ließ. Nach vielen netten Gesprächen beendeten wir die gemütliche Feierstunde.

 

Die Selbsthilfegruppe Colitis ulcerosa/Morbus Crohn lädt ab Januar 2017 zu einem gruppenübergreifenden Angebot ein

Seit etwa einem Jahr fahren einige unserer Gruppenmitglieder regelmäßig einmal im Monat nach Senftenberg zum "Gemeinsamen Singen heilsamer Lieder" mit Jana Benz. Wir sind so begeistert von diesem Singen, dass wir uns unendlich freuen, dass Jana Benz uns diese Möglichkeit auch in Hoyerswerda anbieten möchte. Mit liebevoller Anleitung und Gitarrenbegleitung führt sie uns durch eine Singstunde, die den gesamten Körper beteiligt, zu heilenden Gedanken inspiriert und Vertrauen in den Fluss des Lebens schöpfen lässt. Es geht dabei um leistungsfreies Singen, das die Herzen öffnet.

Genießen wir die belebende, entspannte und heilsame Wirkung auf Körper, Geist und Seele. Singen wir - einfach so aus Freude am Leben. Es geht nicht darum, "gut" singen zu können sondern darum, es zu tun und zu lieben. Spüren wir, was in uns schlummert und entfalten wir unser Potenzial. Singen wir voller Leidenschaft und bleiben jung dabei. Erfreuen wir uns an der Herz öffnenden Wirkung. Begegnen wir unserer eigenen Leichtigkeit und Lebendigkeit. Schwelgen wir in dem liebevollen begeisterten Miteinander.

Rückmeldungen von Teilnehmern:

- hier kann ich ich selbst sein... und das tut so gut,

- ich kann meinen Gefühlen freien Lauf lassen,

- Mir ging es seit Wochen nicht so gut. Das Singen und vor allem das Besingen gestern hat mir jedenfalls gut geholfen. Heute geht es mir wesentlich besser. Ich trällere schon den ganzen Tag das Lied: "Möge Heilung geschehen..." Danke für diese Möglichkeit, die du uns geschaffen hast.

Die Termine erscheinen auf einem gesonderten Flyer!

Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme!

 

Ausfahrt unserer Gruppe im Mai 2016

Jährlich macht unsere Gruppe eine mehrtägige Ausfahrt mit Angeboten, die uns bei der Bewältigung der Krankheit helfen soll. Außerdem lernen wir uns so besser kennen und haben viel Zeit, individuelle Gespräche zu führen.

In diesem Jahr führte es uns vom 19. - 22. Mai 2016 in den Fläming in die Nähe von Ludwigsfelde. Wir hatten uns zwei Ferienwohnungen in einem restaurierten über 300 Jahre alten Bauernhaus ausgewählt. Es waren wunderschöne Wohnungen mit viel Platz und der Möglichkeit, uns früh und abends selbst zu versorgen. Die ganzen Tage waren in Anlehnung unseres Vortrages vom März 2016 auf vitale Vollwerternährung ausgerichtet. So bereiteten wir uns früh das Frischkorngericht zu, es wurden Brötchen gebacken und Smoothies mit Wildkräutern zubereitet. Dabei wurde es den Teilnehmern vermittelt, die zu Hause noch nicht damit vertraut waren. Jeder konnte es in dieser Zeit erlernen.           

 P1390237 Ausflug Colitis HY 2016

Wir belegten bei Frau Michaela Barthel, die im März zum Vortrag in der Gruppe war, einen Koch- und einen Backkurs. Im Kochkurs bereiteten wir uns ein vollwertiges Mittagessen zu und erfuhren dabei viele Details zur Vollwerternährung und worauf zu achten ist. Der Backkurs brachte uns eine Einführung in die verschiedenen Getreidesorten und ihre Verwendungsmöglichkeiten. Wir durften viele Getreidesorten optisch kennenlernen, die uns völlig fremd waren, wie zum Beispiel Rotkornweizen. Wir erfuhren, wie man Sauerteig herstellt, konnten die verschiedenen Stufen sehen und es wurde ein Roggensauerteigbrot gebacken. Jeder erhielt einen Roggensauerteigansatz mit nach Hause, um dort damit selbst backen zu können. Diese zwei Kurse vergingen wie im Fluge und das Wissen bereicherte uns sehr. Alle waren hoch motiviert, das Erlernte zu Hause zum Wohle unserer Gesundheit anzuwenden.

P1390225 Ausflug Colitis HY 2016P1390138 Ausflug Colitis HY 2016P1390227 Ausflug Colitis HY 2016

 

 

 

Viele Rezepte und sonstige Informationen sind in den Büchern von Michaela Barthel, die selbst von der Krankheit betroffen war oder auch auf ihrer Internetseite www.vitale-Landküche.de zu finden. Alle kamen zu dem Schluss, dass durch das Einbringen beim Kochen und Backen, das Wissen vom Vortrag verinnerlicht werden konnte. Die freien Zeiten nutzten wir zu ausgiebigen Spaziergängen n der wunderschönen Natur und unendlich viele Gespräche in der Gruppe oder auch in kleineren Runden, sowie individuelle Austausche.

Die vier Tage waren wieder viel zu schnell vorbei. Aber alle waren erholt und glücklich und freuen sich schon auf die nächste Ausfahrt.

 

"Darm über Kopf"

So heißt das neue Buch von Michaela Barthel. Ihr erstes Buch: "Adieu Colitis - Meine Wege aus der Krankheit" war für uns der Beginn einer Freundschaft zu Michaela Barthel. Wir hatten sie zum Vortrag in unserer Gruppe und haben bei ihr ein Koch- und ein Backseminar durchgeführt. Dies brachte uns neue Erkenntnisse, die wir gern im Alltag umsetzen.

Im neuen Buch haben 13 Betroffene ihren Weg beschrieben, wie sie mit unheilbaren Krankheiten umgehen. Es sind Erfahrungsberichte, die sich für jeden lohnen zu lesen. Ich, Karin Hänsch, Gruppensprecherin der Gruppe, durfte auch meinen Weg zum Umgang mit der Colitis ulcerosa für dieses Buch aufschreiben. Es war schon allein lohnenswert, so mal bis zum Beginn der Krankheit im Jahr 1996 zurückzuschauen. Wie hat sich mein Leben verändert, was konnte ich tun und, und, und...

Betroffene in der Region können es sich gern von der Gruppe nach den genannten Regeln ausleihen. Viel Freude beim Lesen und lassen Sie sich inspirieren.

 

Diese Bücher können von Betroffenen gern gegen Unterschrift ausgeliehen werden

Bücher und DVD- Bestand der Selbsthilfegruppe

Colitis ulcerosa/ Morbus Crohn

  1. Chronisch entzündliche Darmerkrankungen Morbus Crohn und Colitis ulcerosa
  2. Gesunde Darmflora – Selbsthilfe bei Dysbiose und anderen Darmstörungen  (Gerhard Leibold)
  3. Fitneß-Training für den Darm (Ulrich Gaisberg und Werner Waldmann)
  4. Rohkost statt Feuerkost ( Helmut Wandmaker)
  5. Bewußt Fasten ( Rüdeiger Dahlke)
  6. Zucker, nein danke ( Franz Binder und Josef Wahler)
  7. Aus eigener Kraft, Gesundheit und Gesundwerden in Harmonie mit Natur- und Mondrhytmen ( Johanna Paungger und Thomas Poppe)
  8. Fußreflexzonenmassage – Krankheiten vorbeugen, Schmerzen lindern ( Wolfgang Spurzem)
  9. Heiltees Rezepte für die Gesundheit – Sanfte Heilmittel gegen viele Krankheiten ( Wolfgang Möhring)
  10. Die fünf Wege der Heilung ( Thomas J. Monte)
  11. Lichtarbeit
  12. Magen, Darm und Po (Thomas Simon)
  13. Wahre Kraft kommt von innen  (Louise Hay)
  14. Auch sie können wieder jünger werden ( Dr. Norman W. Walker)
  15. Die innere Ruhe finden ( Louise Hay)
  16. Entgiftung und Darmreinigung ( Heike Kovacs und Werner Meidinger)
  17. Warum fühle ich mich ständig krank? Das Schimmerpilzproblem, Pilze als Auslöser von Haut-,Darm- und Atemwegserkrankungen, neue Therapien gegen Neurodemitis, Colitis ulcerosa, Morbus Crohn ( Dr.med.Harold H. Markus, Hans Finck)
  18. Willst du gesund sein, vergiß den Kochtopf ( Helmut Wandmaker)
  19. So heilen sie wirklich – Die besten Anwendungen der ayurvedischen Medizin (Dr. Ernst Schrott, Dr. Wolfgang Schachinger)
  20. Biotop Mensch- liebe deine Darmbakterien (Gunther Wolfgang Schneider)
  21. Entspannung durch Meditation- Das Komplettprogramm für Körper, Geist und Seele mit CD (Paul Roland)
  22. Morbus Crohn und Colitis ulcerosa, Informationen und Ratschläge (Dr. med. Harro Jens, Prof.Dr.med.Franz Hartmann)
  23. Heilung ohne Wunder und Nebenwirkungen ( Karl O. Glasel)
  24. Das starke Selbst – Anleitung zur Spontanität ( Moshe´Feldenkrais)
  25. Der große Gesundheitskonz- WildkräuterUrMedizin gegen Krebs, Rheuma, Fettsucht, Allergie, Herz- und chronische Leiden
  26. Darmgesundheit ohne Verstopfung ( Dr. Norman W. Walker)
  27. Was die Seele krank macht ( Thomas Schäfer)
  28. Gesundheit aus dem Darm, Die Quelle des Wohlbefindens entdecken, schützen und heilen ( Petra Thorbietz, Christa Maar)
  29. Chinesche Heilkräuter  (Stefab Chemik)
  30. Der Tod sitz im Darm – Medizin kontrvers ( Michael Hoffmann, Heilpraktiker)
  31. Kristallsalz – Gesundheit aus dem Himalaya (Nora Kircher)
  32. Darme mit Charme ( Guilia Enders)
  33.  DVD „ Gesunder Darm“ Lumira Weidner
  34. Adieu Colitis – Meine Wege aus der Krankheit- Wie ich durch Ernährungsumstellung gesund wurde (Michaela Barthel)
  35. Gesund in 7 Tagen: Erfolge mit der Vitamin D-Therapie ( Raimund von Helden)
  36. Darm über Kopf - Erfahrungsberichte (Michaela Barthel)

 

Diabetes Typ II Bautzen

Veröffentlicht am: 22.01.2018,      Kategorie: Chronische Erkrankungen

Die Selbsthilfegruppe hat sich Ende 2017 aufgelöst. Es besteht ein Beratungsangebot über Diabetes-Coach Herrn Vorreiter, Tel. 03591/28734.

Frauenselbsthilfe nach Krebs Gruppe Bautzen

Veröffentlicht am: 11.04.2019,      Kategorie: Chronische Erkrankungen

Jeden Donnerstag von 19.00 - 20.00 Uhr findet Schwimmen im Röhrscheidtbad in Bautzen statt.

Änderungen bleiben vorbehalten!

Treffen im April 2019

Montag, 15.04.2019

Herr Ulrich Gundel vom Lohnsteuerhilfeverein steht für allgemeine Fragen in Sachen EU-Rente - Steuererklärung zur Verfügung.

Treffpunkt:   14.00 Uhr im FrauenBegegnungszentrum, Karl-Marx-Straße 7 in Bautzen

 

Montag, 29.04.2019

Gesprächsrunde

Treffpunkt:   14.00 Uhr im FrauenBegegnungszentrum, Karl-Marx-Straße 7 in Bautzen

 

Treffen im Mai 2019

Montag, 13.05.2019

Exkursion nach Dresden zum Besuch des CAMONDAS Schokoladen-Kontor Dresden

Treffpunkt:   Bahnhof Bautzen, Uhrzeit der Abfahrt wird noch bekanntgegeben. Anmeldung erforderlich!

 

Montag, 27.05.2019

Gesprächsrunde mit Bericht über die Landestagung der Frauenselbsthilfe nach Krebs in Riesa

Treffpunkt:   14.00 Uhr im FrauenBegegungszentrum, Karl-Marx-Straße 7 in Bautzen

 

Treffen im Juni 2019

Montag, 17.06.2019

Wanderung zum Abschl. des 1. Halbjahres mit anschl. Kaffeetrinken. Wanderweg und Treffpunkt Uhrzeit wird noch gemeinsam vereinbart

Anmeldung erforderlich!

 

 

Laktoseintoleranz für Betroffene und Angehörige

Veröffentlicht am: 12.08.2014,      Kategorie: Chronische Erkrankungen

Der Gesprächskreis Laktose-Intoleranz (Milchzuckerunverträglichkeit) hat sich aus Mangel an Interesse aufgelöst.

Allerdings können Betroffene über die Selbsthilfekontaktstelle (Tel. 03591/3515863)weiterhin an die ehemalige Ansprechpartnerin vermittelt werden. Einige Teilnehmer des ehemaligen Gesprächskreises treffen sich weiterhin spontan.

 

Leben mit Krebs (für Betroffene und Angehörige)-News

Veröffentlicht am: 11.04.2019,      Kategorie: Chronische Erkrankungen

Wir würden uns freuen, auch in diesem Halbjahr wieder zahlreiche Interessenten begrüßen zu können. Die Teilnahme ist an keine Mitgliedschaft gebunden und kostenfrei. Interessierte Gäste sind jederzeit recht herzlich willkommen.

Wir treffen uns jeden 2. und 4. Montag im Monat um 14.00 Uhr im Mehrgenerationenhaus, Otto-Nagel-Straße 3 in Bautzen bzw. an den genannten Objekten. Parkplätze sind weitgehend vorhanden. 

Änderungen bleiben vorbehalten!

Treffen im April 2019

Montag, 29.04.2019

Mit Krebs leben lernen

Einführung und Überblick zur ressourcenorientierten Psychoonkologie

Referentin:   Frau Anke Kaufmann, Tumorberaterin Amtsärztlicher Dienst, Landkreis Bautzen

Treffpunkt:   14.00 Uhr Mehrgenerationenhaus, Otto-Nagel-Straße 3 in Bautzen

 

Treffen im Mai 2019

Dienstag, 14.05.2019

Jahresausflug - Fahrt ins Blaue - mit vielen Überraschungen

Abfahrt:   9.15 Uhr ab Zentraler Omnibusbahnhof, August-Bebel-Platz in Bautzen

Anmeldung bei Roswitha Schlager, Tel.: 03591-302398, ist unbedingt erforderlich

 

Montag, 27.05.2019

Vorstellung der ambulanten Palliativ- und Hospizarbeit

Referentin:   Frau Anke Kemmler, Leiterin SAPV-Plus-Team

Treffpunkt:   14.00 Uhr Mehrgenerationenhaus, Otto-Nagel-Straße 3 in Bautzen

 

Treffen im Juni 2019

Montag, 03.06.2019

Besuch und Besichtigung des Geschäftes "DER SCHUHMACHER" mit Schauwerkstatt, Schuhmachermuseum und Führung

Führung:      Frau Sabine Haaser

Treffpunkt:    14.00 Uhr Schuhgeschäft Haaser, Tuchmacherstraße 10 in Bautzen

 

Montag, 17.06.2019

Grillnachmittag in der Vereinsgaststätte der Gartenanlage Land in Sonne e. V., Fichtestraße 33 in Bautzen

Treffpunkt:   14.00 Uhr an der Vereinsgaststätte

Anmeldung beim Gruppenleiter Erwin Gräve, Tel. 03591-279070, ist unbedingt erforderlich

 

SELBSTHILFEGRUPPE LEBEN MIT KREBS FEIERT JUBILÄUM!

Die Selbsthilfegruppe Leben mit Krebs für Betroffene und Angehörige Bautzen wurde im Januar 2001 gegründet und feiert nun ihr 15-jähriges Jubiläum.

Ziel der Gruppe sollte sein, sich regelmäßig ein- bis zweimal im Monat zu treffen, um sich mit der Diagnose Krebs und den daraus resultierenden Problemen auseinanderzusetzen und sich gegenseitig Hilfe und Unterstützung zu geben. Darüber hinaus sollten Fachleute aus den Bereichen Gesundheitswesen, Kranken- und Sozialversicherungen, Ärzte und Therapeuten, den Sozialverbänden und Pflegeinstituten als Referenten gewonnen werden, um den Gruppenmitgliedern und interessierten Gästen ein breites Maß an Informationen, Unterstützungen und Hilfestellungen zu vermitteln.

Erster Gruppenleiter wurde Herr Helmut Pfanne aus Göda, sein Stellvertreter Herr Pedro Tschanter aus Bautzen. Das Gruppenleben fand reges Interesse und man plante neben den genannten Zielen gemeinsame Unternehmungen und Besuche zur Stabilisierung der Psyche und des allgemeinen Wohlbefindens.

Anfang 2003 übernahm dann Herr Pedro Tschanter die Gruppenleitung und sein Stellvertreter wurde Herr Peter Mirtschink aus Schirgiswalde. Leider verstarb Herr Tschanter im Mai 2004 und Herr Mirtschink übernahm die Gruppenleitung, jedoch bekam er kurze Zeit später eine schwere Erkrankung und konnte die Gruppe nicht mehr leiten. Dank gebührt nun der Tumorberaterin im Gesundheitsamt, Frau Hannelore Kreher, die dann versuchte das Gruppenleben aufrechtzuerhalten, was ihr auch maßgeblich gelang.

Im März 2005 wurde Herr Erwin Gräve aus Bautzen zum Gruppenleiter gewählt und er versprach, die gute Arbeit seiner Vorgänger fortzusetzen. Stellvertreter und Schatzmeister wurde Herr Lothar Vogel aus Großdubrau. Zwischenzeitlich verzog Herr Vogel nach außerhalb und Frau Roswitha Schlager aus Bautzen wurde stellvertretende Gruppenleiterin und Frau Gabriele Tschanter übernahm die Kassengeschäfte. Herr Lothar Vogel zog aber bald wieder nach Großdubrau zurück und ist heute stellvertretender Gruppenleiter.

Durch eine gute und intensive Gruppenarbeit ist die Gruppe nun auf 32 Mitglieder angewachsen. Wichtig ist für uns, so Gruppenleiter Erwin Gräve, das persönliche Gespräch in der Gruppe, der gemeinsame Austausch von Informationen und Erfahrungen sowie eine gewisse Akzeptanz für die Belange des Anderen, wobei Freizeitaktivitäten und gemeinsame Unternehmungen zum Programm gehören.

Ein besonderer Dank gilt, so Erwin Gräve, all denen, die die Arbeit von Selbsthilfegruppen ideell, informativ und finanziell unterstützen. Der Presse, den Referenten und besonders den Krankenkassen, dem Landratsamt und dem Land Sachsen für die Gestellung von finanziellen Fördermitteln, ohne die eine solche Arbeit nicht möglich wäre.  

Ein weiteres Dankeschön gilt der Sächsischen Krebsgesellschaft, wo die Gruppe seit 10 Jahren Mitglied ist.

Am Montag, den 22. Februar 2016, hat es im Rahmen des monatlichen Treffs mit Gästen aus Politik, den Fördermittelgebern und dem Gesundheitswesen sowie befreundeten Selbsthilfegruppen aus Ostsachsen eine kleine Feierstunde gegeben.

 

Migräne mit Kindergruppe Bautzen

Veröffentlicht am: 11.04.2019,      Kategorie: Chronische Erkrankungen

Die SHG trifft sich regelmäßig am letzten Montag im Monat ab 16.30 Uhr.

Nächste Treffen:      

29.04.2019 - Migräne behandeln - Ergotherapie Uhlig, auch für die Kindergruppe

27.05.2019 - Fahrt zum Kaffee-Museum Ebersbach/Neugersdorf mit Führung, für beide Gruppen

Die Selbsthilfegruppe mit Kindergruppe lädt ein zum gemeinsamen Gespräch und Erfahrungsaustausch in die Löhrstraße 33 in Bautzen.

Hier finden Sie Hilfe gegen das Gewitter im Kopf. Wir bieten Hilfe zur Selbsthilfe für Migräneerkrankte und Angehörige und auch für Kinder. Neue Mitglieder sind jederzeit willkommen.

Kontakt:

Gertraude Kother, 02692 Großpostwitz,
Telefon: 035938/50602

 

Multiple Sklerose Hoyerswerda

Veröffentlicht am: 19.03.2019,      Kategorie: Chronische Erkrankungen

Unser Plan für das Jahr 2019

 

TerminVeranstaltungVerantwortlich
11. April 2019Osterbastelei mit Frau KunzeFrau Burmeister
15. Mai 2019GrillpartyFrau Burmeister/Herr Seifert
12. Juni 2019Fahrt nach DresdenHerr Seifert
10. Juli 2019BuchlesungFrau Neumann
14. August 2019SpielenachmittagFrau Burmeister
11. September 2019Kulturfabrik (Kufa), TierparkbesuchFrau Burmeister
16. Oktober 2019Reisebericht Familie FischerFam. Altmann
13. November 2019Sport und Singen "Medizin nach Noten"Frau Burmeister
Dezember 2019WeihnachtsfeierFrau Burmeister/Fam. Altmann

 

 

 

Parkinson - Regionalgruppe Bautzen der Deutschen Parkinsonvereinigung e. V.

Veröffentlicht am: 11.04.2019,      Kategorie: Chronische Erkrankungen

Jedes Gruppentreffen beinhaltet eine individuelle Gesprächsrunde der Mitglieder zu ihren Problemen, Sorgen oder Fragen bei gegenseitiger Achtung und Hilfsbereitschaft.

In den Gruppentreffs werden jeweils:

  • 15 min ergotherapeutische Übungen in Eigenregie durchgeführt,
  • monatlich: Fortführung der Reihe: Wir sprechen über die eigene fortschreitende Erkrankung, Medikamente und deren positive und negative Nebenwirkungen.

Neue Mitglieder werden gern aufgenommen und in die Gruppenarbeit einbezogen. Veranstaltungsort: Unabhängiger Seniorenclub, Löhrstraße 33 in Bautzen, 14.00 Uhr in der Regel jeden 2. Dienstag im Monat

Reha-Sportgruppe

Jeden Mittwoch 11.00 Uhr im Go In Sportcenter Wilthener Straße 

Reha- Sportgruppe „Parkinson“
Treff: jeden Montag 15.00 Uhr in der
Hoy- Reha GmbH Tagesklinik für  Rehabilitation  und Prävention  Hoyerswerda      

Weitere Informationen unter www.parkinson-bautzen,de

Interessenten und Betroffene sind herzlich willkommen!

Jahresarbeitsprogramm 2019 - I. Halbjahr

Dienstag, 16.04.2019 - 14.00 Uhr

Buchlesung in der Bücherei Schloßstraße

Aus Anlass des Welt-Parkinson-Tages Buchlesung: "Wer erbt, muss auch gießen", Autor: Renate Bergmann

Anschließend Führung durch die Bücherei

 

Mittwoch, 24.04.2019 - 16.00 Uhr

Lausitzer Seenland Klinikum Hoyerswerda

- moderne Behandlungsverfahren bei Parkinson mit Schwerpunkt auf die vielfältigen nichtmedikamentösen Optionen

Es sprechen: CA Dr. Linsa; Logopädin Frau Riedel; Ergotherapeutin Frau Lischke; Physiotherapeut Herr Kölling

eigene Anreise, Mitfahrplätze auf Anfrage

 

Donnerstag, 09.05.2019

Fahrt zum 5. Parkinson-Tag in Zittau

10.00 Uhr - 17.00 Uhr im Bürgersaal des Rathauses u. a. mit den Vorträgen:

  1. "Neues aus der Forschung: Was ist jetzt schon relevant?" Referent: Prof. Dr. med. Falkenburger von der Neurologischen Klinik am Uniklinikum Dresden
  2. "Tagesmüdigkeit - Behandlungsoptionen der Nicht-motorischen Symptome unter der Lupe" Referent: PD CA Dr. med. Martin Wolz von den Elblandkliniken Meißen Neurologische Klinik

Weitere Referenten sind: von der Uniklinik Dresden Dr. Loewenbrück und OA Dr. Klingelhöfer; vom Städtischen Klinikum Dresden Dr. Heineck und OA Dr. Meynert

eigene Anreise, Mitfahrplätze auf Anfrage

 

Freitag, 10.05.1029

Fahrt zu den Parkinson-Tagen nach Hetzdorf

TAGESTHEMA: Was ist neu in der Therapie u. a. folgende Referate:

  • Vorstellen des ParkinsonNetzwerkes PANOS
  • neue Ergebnisse der Apomorphin- und Duodopa-Pumpen
  • 3 Formen der medikamentösen Tripeltherapie - Update der Langzeitdaten - Nebenwirkungen
  • Spiel und Spaß gegen Parkinson
  • Impulskontrollstörungen bei medikamentöser Therapie
  • Tiefe Transkranielle Magnetstimulation anschl. Podiumsdiskussion

Busabfahrt 7.00 Uhr Bautzen, Schlieben Straße, Busankunft Bautzen ca. 17.45 Uhr - Anmeldung erforderlich, da nur beschränkte Sitzplätze im Bus vorhanden sind.

 

Dienstag, 11.06.2019 - 14.00 Uhr

Auswertung der Veranstaltungen von den Monaten März/April/Mai

 

Juni

Fahrt nach Pulsnitz

Treff und Erfahrungsaustausch mit der Pulsnitzer Gruppe mit Besuch der Blaudruckwerkstatt in Pulsnitz und der Radeberger Brauerei

Termin und Abfahrtzeit werden noch festgelegt

 

Dienstag, 09.07.2019 - 14.00 Uhr

Sommerfest

in der Gaststätte Naturpark Bautzen

 

Zu schwer erkrankten Mitgliedern, die zu Hause oder im Pflegeheim leben und an das Bett gebunden sind, halten wir weiter Kontakt.

Die Themen können je nach Verfügbarkeit der Referenten geändert oder ausgetauscht werden, sind aber einen Monat vorher bekannt zu geben.

Die Gruppentreffs werden monatlich in der Presse und im Internet veröffentlicht und Mitteilungen über besondere Höhepunkte werden ebenfalls darin erscheinen.

Änderungen vorbehalten!

dPV Regionalgruppe Bautzen

 

Parkinsontreffen der besonderen Art an Eindringlichkeit, Zuspruch ans Leben und unterdrückter Resignation!

Wir, die Parkinsongruppe e. V. des Landkreises Bautzen, hatten eingeladen am 20.04.2016 anlässlich des Weltparkinsontages zur Buchlesung.

Unser Gast Frau Stoermer von der Bücherei aus Hoyerswerda stellte uns folgende Bücher und Autoren vor:

 

Helga Königsdorf:"Landschaften in wechselndem Licht"
Margit Erkelenz:"Ich lebe mit Parkinson"
Richard Wagner:"Herr Parkinson"
Dr. med. Helmut Schröder:Leben mit Parkinson: "Achterbahn für Fortgeschrittene"

 

Deutlich und mit viel Gefühl begann Frau Stoermer aus dem ersten der mitgebrachten Bücher zu lesen.

Vorgelesen zu bekommen erweckt in mir kindliche Gefühle, ich versuche mich so zu setzen, dass ich für kurze Zeit bequem und ohne quälende Schmerzen zuhören kann.

... ein Ausspruch des Buddhistischen Glaubens lautet: "Glück ist: nichts zu wünschen!" Meine Gedanken gehen dieser Aussage nach und ich entdecke beim weiteren Vorlesen, dass da die Rede vom reichlich gedeckten Büfett ist, von dem wir nur noch ausgesuchte Dinge erhalten können.

Im Nachhinein beschleicht mich der Gedanke, sicherlich etwas zu wenig von allem abbekommen zu haben. Alle Betroffenen wissen, dass nun unser Dasein einem Leben auf der Achterbahn gleicht - wie auch von Herrn Schröder beschrieben - ein "on und off" der Gefühle, der Bewegung, der Lust und des Mutes, bereiten einem Jeden eine Menge Unannehmlichkeiten.

Doch wir setzen unser Pokerface auf und sind wieder in unserer eigenen Welt, einem zerstörenden Prozess ausgesetzt.

Mag ich in den Jahren auch ungeduldig und verständnislos gegen mich und andere geworden sein, so trete ich doch jeden Tag aufs Neue der Angst entgegen, die mir versucht die Luft zum Leben zu nehmen.

Dieser Nachmittag, den wir mit Frau Stoermer erleben durften, möchte bitte nicht der letzte gewesen sein.

Ein herzliches Dankeschön, verbunden mit dem Wunsch auf Wiederholung!

Die Bautzener Parkinsongruppe e. V.

 

 

 

Prostatakrebs Hoyerswerda

Veröffentlicht am: 10.04.2019,      Kategorie: Chronische Erkrankungen

Gruppentreffen finden - wenn kein anderer Treffpunkt angegeben ist - im Haus Bethesda, Schulstraße 5 in Hoyerswerda statt. 

 

Treffen im Monat Mai 2019

Donnerstag02.05.1910.00 Uhr

 

weitere Informationen

 

Schlafapnoe/Schlafstörungen Bautzen e. V.

Veröffentlicht am: 10.04.2019,      Kategorie: Chronische Erkrankungen

Gruppentreffen

Nächster Treff:    02.05.2019

Wann:               18.00 Uhr

Wo:                   Gasthaus "Zur Linde" in Panschwitz-Kuckau, OT Lehndorf

Thema:              Darmgesundheit und Darmflora

Referent:            Herr Krause, Apotheker, Bischofswerda

 

 

Schlaganfall Hoyerswerda

Veröffentlicht am: 19.03.2019,      Kategorie: Chronische Erkrankungen

Gruppentreffen finden im Haus Bethesda, Schulstraße 5 in Hoyerswerda statt.

Die nächsten Treffen sind für den 16.04.2019 und den 21.05.2019 jeweils um 9.30 Uhr geplant.

 

 weitere Informationen

 

Tinnitus Hoyerswerda

Veröffentlicht am: 19.03.2019,      Kategorie: Chronische Erkrankungen

Gruppentreffen finden im Haus Bethesda, Schulstraße 5 in Hoyerswerda statt.

 

Die nächsten Treffen sind für den 11.04.2019 und den 09.05.2019 jeweils um 9.30 Uhr geplant.

[12  >>