a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z #

News beginnend mit C

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen Bautzen (CED)

Veröffentlicht am: 15.10.2020,      Kategorie: Chronische Erkrankungen

Treffen der Selbsthilfegruppe finden jeden 1. Mittwoch im Monat um 18.00 Uhr statt.

Ort:        Deutsches Rotes Kreuz, Ziegelstraße 22 in Bautzen

Treff:       04.11.2020

Thema:   Erfahrungsaustausch

Zum Treffen werden in lockerer Atmosphäre Informationen vermittelt und diskutiert.

Betroffene und Angehörige sind dazu herzlich eingeladen.

 

 

 

 

 

 

Chronische Schmerzen Hoyerswerda

Veröffentlicht am: 15.10.2020,      Kategorie: Chronische Erkrankungen

Gruppentreffen finden jeweils um 15.30 Uhr in der Schulstraße 5 in Hoyerswerda statt.

Jahresplanung 2020

November 10.11.20
Dezember 08.12.20

 

 

 

Colitis ulcerosa/Morbus Crohn Hoyerswerda

Veröffentlicht am: 12.10.2020,      Kategorie: Chronische Erkrankungen

weitere Informationen

Treffen im Oktober 2020

Dienstag 20.10.20 18.30 Uhr

 

Treffen im November 2020

Dienstag 03.11.20 18.30 Uhr

 

Die regulären Treffen am Dienstag finden jeweils ab 18:30 Uhr im Saal der Selbsthilfekontaktstelle Hoyerswerda, Schulstraße 5 (Eingang rechts vom Haus) statt.

Das Heilsame Singen findet jeweils ab 19.00 Uhr am gleichen Ort statt.

Ansprechpartnerin: Karin Hänsch, Tel. 035724/50935, E-Mail: k.haensch@onlinehome.de

 

Unsere Selbsthilfegruppe wurde 20 Jahre

Die Gruppe wurde am 3. März 1998 gegründet... wenn das kein Grund zum Feiern ist. Damals gab es 5 Gründungsmitglieder, wovon nur noch ein Mitglied in der Gruppe ist. Inzwischen zählt die Gruppe jedoch 23 Mitglieder, die auch recht rege am Gruppenleben teilnehmen.

Nach der Begrüßung würdigte Frau Bramborg, Leiterin der Selbsthilfekontaktstelle das Arrangement der Gruppe. Sie überbrachte Glückwünsche der AOK. Frau Karin Hänsch, Gruppensprecherin, gab einen Rückblick über die Entwicklung der Gruppe. Die monatlichen Treffen werden sehr abwechslungsreich und vielseitig von Referenten gestaltet. Das Anliegen ist, dass jedes Mitglied sich aufgehoben fühlt und für sich auswählen kann, was ihm helfen kann. Dabei stehen im Vordergrund Veranstaltungen rund um die Ernährung, vielfach mit praktischer Anwendung. Entspannung ist ein wichtiges Thema, um Stress zu minimieren. Oft liegen konkrete Ereignisse in der Vergangenheit, die eine Krankheit manifestieren. Durch das Familienstellen, welches wir sehr oft anbieten, kann man diese ans Licht bringen und harmonisieren oder heilen. Durch diese stetige Arbeit bekommt man einen anderen Blick auf Beziehungen und kann diese stressfreier pflegen.

Darüber hinaus machen wir in kleineren Gruppen zweimal im Jahr Mehrtagesausfahrten. Dabei war es uns immer wichtig, Ferienwohnungen zu nehmen, wo wie uns auch allein beköstigen. Dabei kann es Wissen aus den Veranstaltungen gemeinsam gut umgesetzt werden. Wir lernen uns bei den Ausfahrten besser kennen und es haben sich viele Freundschaften entwickelt, die sich über das Gruppenleben hinaus stark unterstützen. Wir sind zu einer großen Familien zusammen gewachsen.

Ein Mitglied, die am längsten dabei ist, sagte, dass ihr die Angebote der Gruppe zu wesentlich mehr Lebensqualität verholfen haben. Sie tat sich schwer, den Schritt in die Gruppe zu tun. Sie hatte die Vorstellung,k dass hier nur über die Krankheit geredet wird und man sich gegenseitig bemitleidet. Das wollte sie nicht. Nachdem sie dann erfahren hat, dass die Abende durch Referenten zu verschiedenen Themen gestaltet werden, schloss sie sich der Gruppe an. Auch sie genießt diese Verbundenheit auch über die normalen Gruppenabende hinaus. Seit vielen Jahren ist sie remmissionsfrei. Sie verdankt es der Anwendung vieler Empfehlungen aus Vorträgen.

Auch unser "jüngstes Mitglied" in zweifacher Form, meldete sich zu Wort. Sie ist äußerst dankbar, auf die Gruppe gestoßen zu sein. Viele Informationen waren für sie totales Neuland. Im Vertrauen hat sie aber Vieles ausprobiert und umgesetzt. War sie vor Jahren noch im Dauerschub, so kann sie heute verzeichnen, dass sie längere Zeit beschwerdefrei ist. Sie genießt die Vertrautheit der Gruppe und dass sie bei akuten Problemen auch zwischendurch Ansprechpartner hat. Wichtig sind ihr die Ausfahrten geworden, da sie dadurch gerade in der Ernährung sich besser geführt fühlt.

Als Übergang vom offiziellen zum gemütlichen Teil schenkte uns Jana, die in der Gruppe das heilsame Singen anbietet, ein paar Lieder zum Hören und Mitsingen. Danach gab es natürlich ein liebevoll angerichtetes Buffet. Dazu hatte jedes Gruppenmitglied einen Beitrag geleistet, was keine Wünsche offen ließ. Nach vielen netten Gesprächen beendeten wir die gemütliche Feierstunde.

 

Die Selbsthilfegruppe Colitis ulcerosa/Morbus Crohn lädt ab Januar 2017 zu einem gruppenübergreifenden Angebot ein

Seit etwa einem Jahr fahren einige unserer Gruppenmitglieder regelmäßig einmal im Monat nach Senftenberg zum "Gemeinsamen Singen heilsamer Lieder" mit Jana Benz. Wir sind so begeistert von diesem Singen, dass wir uns unendlich freuen, dass Jana Benz uns diese Möglichkeit auch in Hoyerswerda anbieten möchte. Mit liebevoller Anleitung und Gitarrenbegleitung führt sie uns durch eine Singstunde, die den gesamten Körper beteiligt, zu heilenden Gedanken inspiriert und Vertrauen in den Fluss des Lebens schöpfen lässt. Es geht dabei um leistungsfreies Singen, das die Herzen öffnet.

Genießen wir die belebende, entspannte und heilsame Wirkung auf Körper, Geist und Seele. Singen wir - einfach so aus Freude am Leben. Es geht nicht darum, "gut" singen zu können sondern darum, es zu tun und zu lieben. Spüren wir, was in uns schlummert und entfalten wir unser Potenzial. Singen wir voller Leidenschaft und bleiben jung dabei. Erfreuen wir uns an der Herz öffnenden Wirkung. Begegnen wir unserer eigenen Leichtigkeit und Lebendigkeit. Schwelgen wir in dem liebevollen begeisterten Miteinander.

Rückmeldungen von Teilnehmern:

- hier kann ich ich selbst sein... und das tut so gut,

- ich kann meinen Gefühlen freien Lauf lassen,

- Mir ging es seit Wochen nicht so gut. Das Singen und vor allem das Besingen gestern hat mir jedenfalls gut geholfen. Heute geht es mir wesentlich besser. Ich trällere schon den ganzen Tag das Lied: "Möge Heilung geschehen..." Danke für diese Möglichkeit, die du uns geschaffen hast.

Die Termine erscheinen auf einem gesonderten Flyer!

Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme!

 

"Darm über Kopf"

So heißt das neue Buch von Michaela Barthel. Ihr erstes Buch: "Adieu Colitis - Meine Wege aus der Krankheit" war für uns der Beginn einer Freundschaft zu Michaela Barthel. Wir hatten sie zum Vortrag in unserer Gruppe und haben bei ihr ein Koch- und ein Backseminar durchgeführt. Dies brachte uns neue Erkenntnisse, die wir gern im Alltag umsetzen.

Im neuen Buch haben 13 Betroffene ihren Weg beschrieben, wie sie mit unheilbaren Krankheiten umgehen. Es sind Erfahrungsberichte, die sich für jeden lohnen zu lesen. Ich, Karin Hänsch, Gruppensprecherin der Gruppe, durfte auch meinen Weg zum Umgang mit der Colitis ulcerosa für dieses Buch aufschreiben. Es war schon allein lohnenswert, so mal bis zum Beginn der Krankheit im Jahr 1996 zurückzuschauen. Wie hat sich mein Leben verändert, was konnte ich tun und, und, und...

Betroffene in der Region können es sich gern von der Gruppe nach den genannten Regeln ausleihen. Viel Freude beim Lesen und lassen Sie sich inspirieren.

 

Diese Bücher können von Betroffenen gern gegen Unterschrift ausgeliehen werden

Bücher und DVD- Bestand der Selbsthilfegruppe

Colitis ulcerosa/ Morbus Crohn

  1. Chronisch entzündliche Darmerkrankungen Morbus Crohn und Colitis ulcerosa
  2. Gesunde Darmflora – Selbsthilfe bei Dysbiose und anderen Darmstörungen  (Gerhard Leibold)
  3. Fitneß-Training für den Darm (Ulrich Gaisberg und Werner Waldmann)
  4. Rohkost statt Feuerkost ( Helmut Wandmaker)
  5. Bewußt Fasten ( Rüdeiger Dahlke)
  6. Zucker, nein danke ( Franz Binder und Josef Wahler)
  7. Aus eigener Kraft, Gesundheit und Gesundwerden in Harmonie mit Natur- und Mondrhytmen ( Johanna Paungger und Thomas Poppe)
  8. Fußreflexzonenmassage – Krankheiten vorbeugen, Schmerzen lindern ( Wolfgang Spurzem)
  9. Heiltees Rezepte für die Gesundheit – Sanfte Heilmittel gegen viele Krankheiten ( Wolfgang Möhring)
  10. Die fünf Wege der Heilung ( Thomas J. Monte)
  11. Lichtarbeit
  12. Magen, Darm und Po (Thomas Simon)
  13. Wahre Kraft kommt von innen  (Louise Hay)
  14. Auch sie können wieder jünger werden ( Dr. Norman W. Walker)
  15. Die innere Ruhe finden ( Louise Hay)
  16. Entgiftung und Darmreinigung ( Heike Kovacs und Werner Meidinger)
  17. Warum fühle ich mich ständig krank? Das Schimmerpilzproblem, Pilze als Auslöser von Haut-,Darm- und Atemwegserkrankungen, neue Therapien gegen Neurodemitis, Colitis ulcerosa, Morbus Crohn ( Dr.med.Harold H. Markus, Hans Finck)
  18. Willst du gesund sein, vergiß den Kochtopf ( Helmut Wandmaker)
  19. So heilen sie wirklich – Die besten Anwendungen der ayurvedischen Medizin (Dr. Ernst Schrott, Dr. Wolfgang Schachinger)
  20. Biotop Mensch- liebe deine Darmbakterien (Gunther Wolfgang Schneider)
  21. Entspannung durch Meditation- Das Komplettprogramm für Körper, Geist und Seele mit CD (Paul Roland)
  22. Morbus Crohn und Colitis ulcerosa, Informationen und Ratschläge (Dr. med. Harro Jens, Prof.Dr.med.Franz Hartmann)
  23. Heilung ohne Wunder und Nebenwirkungen ( Karl O. Glasel)
  24. Das starke Selbst – Anleitung zur Spontanität ( Moshe´Feldenkrais)
  25. Der große Gesundheitskonz- WildkräuterUrMedizin gegen Krebs, Rheuma, Fettsucht, Allergie, Herz- und chronische Leiden
  26. Darmgesundheit ohne Verstopfung ( Dr. Norman W. Walker)
  27. Was die Seele krank macht ( Thomas Schäfer)
  28. Gesundheit aus dem Darm, Die Quelle des Wohlbefindens entdecken, schützen und heilen ( Petra Thorbietz, Christa Maar)
  29. Chinesche Heilkräuter  (Stefab Chemik)
  30. Der Tod sitz im Darm – Medizin kontrvers ( Michael Hoffmann, Heilpraktiker)
  31. Kristallsalz – Gesundheit aus dem Himalaya (Nora Kircher)
  32. Darme mit Charme ( Guilia Enders)
  33.  DVD „ Gesunder Darm“ Lumira Weidner
  34. Adieu Colitis – Meine Wege aus der Krankheit- Wie ich durch Ernährungsumstellung gesund wurde (Michaela Barthel)
  35. Gesund in 7 Tagen: Erfolge mit der Vitamin D-Therapie ( Raimund von Helden)
  36. Darm über Kopf - Erfahrungsberichte (Michaela Barthel)